Offene Plattform für fortschrittliche Verkehrsprognosen aus heterogenen Daten

Auch im öffentlichen Sektor spielen Daten eine wichtige Rolle für das Funktionieren und Zusammenspiel der einzelnen Institutionen. OPA_TAD hilft Gemeinden, Vorteile aus einem Datenschatz zu gewinnen und dabei den Schutz der Privatsphäre ihrer Einwohner zu gewährleisten.

Institutionen und Gemeinden

OPA_TAD für die Kommunen

Öffentliche Institutionen des Bundes sind nach dem Open-Data-Gesetz verpflichtet, eine Reihe von Daten zu veröffentlichen. Gleichzeitig wurden für die Umsetzung dieses Gesetzes keine nennenswerten Mittel zur Verfügung gestellt – weder Geldmittel, um die dafür notwendigen Arbeiten zu leisten, noch IT-Infrastruktur, um die Veröffentlichung zu standardisieren, und durch geeignete Tools zu erleichtern. Während die Intention des Gesetzes war, durch Veröffentlichung von Daten, die ja beliebig vervielfältigbar sind, einen positiven volkswirtschaftlichen Effekt zu schaffen, kann sich das Gesetz für verantwortliche Mitarbeiter schnell wie Zwang anfühlen: Allein gelassen mit der zusätzlichen Belastung, ohne technische Unterstützung, soll zu einem unbekannten Nutzen anderer völlig anonyme Arbeit geleistet werden. Verständlich, dass die Umsetzung des Gesetzes nicht schnell voranschreitet. Gerade für kleinere Institutionen wie Gemeinden dürfte schon die technische Herausforderung eine enorme Hürde darstellen.

Dabei gerät schnell außer Blick, dass auch die eigene Institution enorm von einer strukturierten, frei zugänglichen Datenbasis profitieren würde. Als Trägern der Gemeinschaft in Deutschland kommt Kommunen und anderen Institutionen entscheidende Bedeutung bei. Viele Dinge des alltäglichen Lebens werden vor Ort maßgeblich durch sie beeinflusst: Sei es, wo die nächste Einkaufsgelegenheit ist, dass sauberes Wasser aus dem Wasserhahn läuft, oder wie gut man mit Nahverkehr zu seinen Zielen kommt, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Bessere Entscheidungen aufseiten der Kommune kommen so vielen Leuten zugute. Die Basis für gute Entscheidungen ist eine gute Informationslage. Je einfacher sich die Beschaffung von Daten gestaltet, desto mehr Daten können analysiert werden. So werden dieselben Institutionen, die heute zum Veröffentlichen von Daten angehalten werden, morgen selbst die wichtigsten Nutzer dieser Daten sein.

Welche Rolle spielt OPA_TAD?

OPA_TAD ist der Entwurf einer IT-Infrastruktur zur Bereitstellung von Open Data. Das Ziel ist, den Institutionen die Bereitstellung zu vereinfachen und die Datenhaltung zu zentralisieren, dadurch Ressourcen effizienter zu nutzen und über alle Schultern zu verteilen. OPA_TAD stellt Tools bereit, mit denen Daten einfach veröffentlicht und analysiert werden können. Die dazu erstellten Programme sind als Open Source verfügbar und können kostenfrei verwendet werden.

Um Daten zu veröffentlichen, müssen sie einem Datentyp zugeordnet werden. OPA_TAD enthält eine Verwaltungsdatenbank für verschiedene Datentypen, die nach Themen sortiert ist. Datentypen beschreiben die einzelnen Spalten einer Tabelle, sowohl menschenverständlich als auch mit Metadaten. Die Verwendung einheitlicher Datentypen ist die Grundvoraussetzung für eine standardisierte Veröffentlichung, die die Benutzung der Daten überhaupt erst ermöglicht. Entsprechend müssen Daten einem existierenden Datentyp zugeordnet werden, oder es muss ein neuer Datentyp beantragt werden.

Standardisierte Kollaboration

Durch die Verwendung standardisierter Datentypen können erstellte Analysen veröffentlicht werden und von anderen Institutionen weiterverwendet werden. Soll zum Beispiel eine Bedarfsanalyse des Nahverkehrs erstellt werden, so kann die einmal erstellte Analyse von anderen Institutionen weiterverwendet werden, sofern sie Daten für die verwendeten Datentypen veröffentlicht hat. Damit kann der notwendige Arbeitsaufwand für Analysen deutlich reduziert werden und gerade kleineren Institutionen zugutekommen, die sich keine eigene Expertise leisten können. Sie könnten schlicht die Analysen von größeren Institutionen wiederverwenden und müssten nur die passenden Daten dafür veröffentlichen.